Übersicht

Aktuelles


Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


Neue EU-Tierarzneimittelverordnung

 

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Alle Tierarten sind betroffen, wenn es tatsächlich zu einem Antibiotikaverbot in der Tiermedizin kommen sollte.

Dieses Verbot könnte dazu führen, dass Tiere an bakteriell bedingten Erkrankungen versterben, die mit Antibiotikum hätten behandelt werden können und müssen. Wir dürften einige Antibiotika dann nämlich nicht mehr in der Tiermedizin einsetzen.

 

UPDATE Sept. 2021:

Bei der Abstimmung im EU-Parlament wurde mehrheitlich gegen ein Antibiotikaverbot gestimmt und somit abgelehnt.

Wir sind erleichtert und bedanken uns für Ihre Mithilfe!

 


Urlaubszeit

Wir wünschen eine schöne Ferien- und Urlaubszeit - lassen Sie sich die Sonne auf den Bauch scheinen.

 

Wir sind durchgehend da und für Sie erreichbar.

 

 

Ihr Praxisteam


Wir haben Verstärkung bekommen! 

Wir freuen uns sehr Ihnen unsere neue Tierärztin Dr. Kristine Kehr vorstellen zu dürfen. Ab sofort unterstützt sie unser Team und bereichert uns sowohl fachlich, mit ihrer langjährigen Erfahrung als praktizierende Tierärztin, als auch menschlich.


Bei Terminvereinbarungen haben Sie jetzt die Möglichkeit zu wählen, zu welcher Tierärztin Sie möchten.

 

Wir wünschen ihr einen guten Start und sind dankbar unser Team mit einer kompetenten, einfühlsamen und erfahrenen Tierärztin erweitern zu dürfen.

 



Projekt

"Wilde Ponys"

Ein Projekt, das uns sehr am Herzen liegt, ist das von Barbara und Christina.

  

Es geht um wilde Exmoor-Pony-Mixe, die seit 2011 das Naturschutzgebiet Bingenheimer Ried als Landschaftspfleger beweidet haben. Aufgrund des nicht mehr angepassten Haltungs- und Fütterungsmanagements (die Fläche war für diese Ponys zu reichhaltig, das Futterangebot zu hoch) haben alle dort lebenden 13 Ponys ein Equines Metabolisches Syndrom mit akuter und chronischer Hufrehe entwickelt. Außerdem sind sie stark übergewichtig und haben große Schmerzen, da die pathologischen Veränderungen in den Hufen fortschreiten.

 

Das Projekt hat sechs der wilden Ponys bereits die Chance auf ein besseres Leben ermöglicht. Da die Reha natürlich auch zeit- und kostenaufwendig ist, sind sie auf Spenden angewiesen.

 

Weitere Informationen über die ganze Geschichte, sowie die Möglichkeiten zu helfen, finden sie >hier< oder durch einen Klick auf das Bild.


Alpha-Chloralose

Vergiftung

Liese wurde Ihre Leidenschaft für Mäuse fast zum Verhängnis. Der Wirkstoff „alpha-Chloralose“ in neuen Mäusegiften ist nicht nur für Mäuse, sondern auch alle anderen Tiere wie Hund, Katze, Eichhörnchen, Igel oder Vogel gefährlich.

 

Weiterlesen…


Neue Laborgeräte

Blutuntersuchungen können wir dank unserer neuen Laborgeräte seit neuestem auch in der Praxis durchführen.

So können wir innerhalb weniger Minuten Nieren-, Leber-, Schilddrüsen- und weitere Organwerte Ihres Tieres ermitteln.

Vor allem bei akuten Erkrankungen, ermöglicht dies uns eine schnellere Diagnose.

 

Für spezielle und weitere Untersuchungen arbeiten wir weiterhin mit den bewährten externen Laboren zusammen.

01. Juli 2020